Unsere Partner

Kernstück der Kooperation des Forschungszentrums Jülich mit der FAU und dem HZB ist das HI ERN, in dem die drei Partner ihre Kompetenzen auf dem Feld der regenerativen Energien zusammenführen.

Die Helmholtz-Zentren Jülich und Berlin steuern ihre Expertise auf den Gebieten der Materialforschung für solare Technologien und der Erzeugung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien bei. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Systemtechnologien rund um das Thema Wasserstoff. Die FAU wird ihre international anerkannte Material- und Prozessforschung aus dem Exzellenzcluster Engineering of Advanced Materials (EAM) für die Erforschung und Entwicklung erneuerbarer Energiesysteme in das Institut einbringen.

Das HI ERN komplementiert nicht nur die Kompetenzen der drei Kooperationspartner, sondern bringt auch zusätzliche Forschungsaspekte und Know-How in die Helmholtz-Gemeinschaft und FAU ein. Die Zusammenarbeit zwischen dem Forschungszentrum Jülich, der FAU und dem HZB wird unter anderem auf gemeinsamen Forschungsprojekten, Berufungen sowie auf dem Austausch von Mitarbeitern und Studierenden basieren.

Stimmen zum HI ERN