Postdoktorand Birk Fritsch für Exzellenzförderprogramm YESP ausgewählt

19. Juni 2024 – HI ERN-Postdoktorand Birk Fritsch sicherte sich neben vier weiteren Nachwuchsforschenden einen Platz im Young Excellent Scientist Program (YESP) des Forschungszentrums Jülich.

Die fünf Nachwuchsforschenden setzten sich im Laufe des 2-stufigen Auswahlverfahrens gegen 35 weitere Kandidat:innen durch, von denen Anfang März 2024 neun zu einem Interview nach Jülich eingeladen wurden. Nach Abschluss der Gesprächsrunden sprach das Panel, bestehend aus Prof. Astrid Lambrecht (Vorstandsvorsitzende) sowie weiteren leitenden Forschenden des Forschungszentrums, eine Empfehlung aus. Der Empfehlung des Panels folgte der Gesamtvorstand und die fünf Kandidat:innen wurden für das Förderprogramm ausgewählt.

Postdoktorand Birk Fritsch für Exzellenzförderprogramm YESP ausgewählt
Birk Fristch forscht im Bereich der Elektrokatalyse. Er wurde nun für das Exzellenzförderprogramm YESP ausgewählt.
Birk Fritsch

Birk Fritsch beschäftigt sich mit korrelativen Operando-Studien zu Degradationsmechanismen in der Elektrokatalyse. Seine Forschung zielt darauf ab, die Haltbarkeit von elektrochemischen Bauteilen wie Elektrolyseuren oder Brennstoffzellen zu erhöhen und so die Kosten der Energiewende zu senken. Er studierte Nanoscience an der Universität Kassel und promovierte an der Technischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Seit November 2022 forscht Birk Fritsch in der Abteilung "Elektrokatalyse" von Prof. Karl Mayrhofer am HI ERN.

Förderung in den nächsten drei Jahren

Die ausgewählten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden in den kommenden Monaten durch individuelle Support Module des Forschungszentrums unterstützt. Diese umfassen etwa die Finanzierung zur Durchführung eines eigenen Symposiums, eine umfassende Begleitung bei der Erstellung ihrer eigenen Webseite sowie die Möglichkeit, sich und ihre Forschung in dem Format „Wissenschaft online +“ zu präsentieren. Auch profitieren die Kandidat:innen von der Beratung zu Förderoptionen, Mobilitätsprogrammen sowie Führungskompetenzen.

Über das Förderprogramm

Im vergangenen November hatte der Vorstand des Forschungszentrums Jülich zum ersten Mal das Young Excellent Scientist Program (YESP) ausgeschrieben. Das Programm richtet sich an aufstrebende Nachwuchswissenschaftler:innen des Forschungszentrums, die eine Führungsposition in der Wissenschaft anstreben.

Kontakt

Dr.-Ing. Birk Fritsch

Postdoctoral Researcher

    Gebäude HIERN-Cauerstr /
    Raum 4009
    +49 9131-12538109
    E-Mail

    Letzte Änderung: 03.07.2024